Gemeinsam sind wir noch stärker

Das gemeinsame Projekt der Schachfreunde Wilstermarsch und des Itzehoer Schachvereines zur Förderung und Verbesserung des Schach-Angebotes in Itzehoe und der Wilstermarsch.

Schachfreunde Wilstermarsch

Jugend und Breitenschach

die Schachfreunde Wilstermarsch, gegründet 2014, die sich durch intensive und extensive Jugendarbeit auszeichnen, über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind durch eine Vielzahl verschiedener Turniere, zumeist perfekt organisiert.


Itzehoer Schachverein

Erwachsene und Leistungssport

der Itzehoer Schachverein, gegründet 1923 und mit langer Tradition versehen - zig Jahre Verbandsliga Erfahrung (ergänzt durch eine Saison Landesliga)


Die Situation

Im Kreis Steinburg gibt es zwei Schachvereine, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Die Unterschiede sprechen eine deutliche Sprache, wo die Schwerpunkte liegen. Jugendliche als Haupt-Zielgruppe und Breitensport gegenüber Erwachsenen und Wettkampfsport (um nicht Leistungssport zu sagen), die Unterschiede sind enorm. Bei verschiedenen Veranstaltungen (Kindertag, Tag der Vereine) traf man sich immer mal wieder, und diese Begegnungen waren häufig geprägt von Konkurrenz und Rivalität.

Und doch war der Gedanke nahe liegend, nicht gegeneinander zu wirken, sondern miteinander, denn Zielgruppen und Schwerpunkte sind völlig unterschiedlich. Nach vorsichtigen Annäherungen freuen wir uns sagen zu können, dass die ersten Schritte, an einem Strang zu ziehen, sehr vielversprechend aussehen. 


Die Idee

Wir möchten allen Mitgliedern die Gelegenheit geben, von den Vorteilen des anderen Vereins zu profitieren. Und das heißt, dass wir von der Zusammenlegung der Organisation bestimmter Veranstaltungen abgesehen auch im eigentlichen Primär-Bereich - des Schachspielens - allen Mitgliedern die Möglichkeit geben möchten, in beiden Vereinen mitzuspielen. Konkret werden die Jugendlichen aus Wilstermarsch eingeladen, in den Erwachsenen-Mannschaften Itzehoes mitzuspielen, während umgekehrt die Jugendlichen aus Itzehoe sich in Wilster einfinden können.

Das bedeutet keineswegs, dass in Wilster kein Platz mehr für Erwachsene ist, und auch nicht, dass in Itzehoe kein Jugendtraining mehr stattfindet, sondern das Ganze ist als Zusatzangebot zu verstehen. Nach ersten Schritten in diese Richtung lässt sich bereits erahnen, dass die Synergie-Effekte sich sehr positiv auswirken. Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung und sehen konstruktiv und optimistisch einer gemeinsamen Zukunft entgegen.